Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Künstliche Sinne, gedoptes Gehirn

Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Künstliche Sinne, gedoptes Gehirn
Bild vergrößern

29,80 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 704 578

Helmut Fink / Rainer Rosenzweig (Hrsg.)

Künstliche Sinne, gedoptes Gehirn

Neurotechnik und Neuroethik

Mentis, 2010
293 Seiten, kartoniert, Euro 29,80
Best.Nr. 704 578

„Neuro-Enhancement“, dieses Schlagwort fasst das Thema des vorliegenden Sammelbandes zusammen, der auf ein Symposium des turmdersinne-Teams in Nürnberg im Jahr 2008 zurück geht. In einer Einleitung erläutert Herausgeber Helmut Fink die Perspektiven der neuen Neurotechniken. Neuro-Enhancement meint die Leistungsteigerung unseres Gehirns durch Drogen oder technische Eingriffe. Ähnlich wie beim körperlichen Enhancement (Doping bei Sportlern z.B.) stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen Enhancement-Anwendungen möglich, erlaubt, wünschenswert oder gar geboten sind. Wie „echt“ sind Leistungen, die nur durch Medikamenteneinwirkung erbracht werden, welches Menschbild liegt dieser Verstärkung unserer Denkleistung zugrunde, was wären die regulativen Aufgaben der Politik?
In zehn Aufsätzen gehen verschiedene Autoren diesen und anderen Fragestellungen nach. Der Mediziner und Philosoph Henrik Walter skizziert Ideengeschichte und Erkenntnisfortschritt der Hirnforschung und deren Wechselwirkung mit der Philosophie. Einen Blick in die Zukunft wagt der Wissenschaftautor Rüdiger Vaas: was alles könnte morgen möglich werden? Der Biophysiker Peter Fromherz berichtet über den Stand der Grundlagenforschung bei der Kopplung von Nervenzellen und Halbleiterchips – Techniken, die zum Teil, wie der Mediziner Andreas Büchner erläutert, bei Cochlea-Implantaten im Innenohr zur Behandlung bestimmter Formen von Schwerhörigkeit bereits angewendet werden. Weitere Aufsätze behandeln sensorische kortikale Neuroprothesen, die direkt an der Großhirnride ansetzen, Gehirn-Computer-Schnittstellen und die Beeinflussung des Gehirns durch Magnetfelder. Die restlichen Beiträge beschäftigen sich mit Neuroethik und die sozialen Folgen der Neurotechnik.
Ein Resümee enthält der Sammelband nicht, denn es kann, wie Herausgeber Helmut Fink schreibt, heute noch nicht gegeben werden. Zu viele Fragen sind noch offen. Für einen ersten Überblick ist das Buch aber gut geeignet.
B. Reinsdorf

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Matthiesen / Rosenzweig (Hrsg.), Von Sinnen

Matthiesen / Rosenzweig (Hrsg.), Von Sinnen

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Neuronen im Gespräch

Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Neuronen im Gespräch

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Rosenzweig (Hrsg.), Nicht wahr?!

Rosenzweig (Hrsg.), Nicht wahr?!

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Rosenzweig (Hrsg.), Geistesblitz und Neuronendonner

Rosenzweig (Hrsg.), Geistesblitz und Neuronendonner

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Mann, Frau, Gehirn

Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Mann, Frau, Gehirn

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Verantwortung als Illusion?

Fink / Rosenzweig (Hrsg.), Verantwortung als Illusion?

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Donnerstag, 11. März 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

[Impressum] [Datenschutz] [Kundeninformation] [Kontakt]
Parse Time: 0.306s