Ahlheim, Mehr Opium als Salz?

Ahlheim, Mehr Opium als Salz?
Bild vergrößern

19,80 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 705 424
Ahlheim, Mehr Opium als Salz?

Klaus Ahlheim

Mehr Opium als Salz?

Theologie und Religionskritik nach 1968

klemm & oelschläger, 2015
196 Seiten, kartoniert, Euro 19,80
Best.Nr. 705 424

Mit der Veröffentlichung seiner frühen Texte stößt der Theologe und Erziehungswissenschaftler Klaus Ahlheim die Debatte um die Rolle der christlichen Kirche in Zeiten der Angst vor „Islamisierung“ neu an. Die vorwiegend im Jahzehnt nach den Studentenbewegungen von 1968 verfassten Texte setzten sich mit der Kritik an der christlichen Kirche auseinander, sind aber mit ihrer Thematik auch heute aktuell: so plädiert Ahlheim beispielsweise für einen religionskundlichen Unterricht in Schulen anstatt dem christlichen, konfessionell gebundenen Religionsunterricht. Dies ist, im Hinblick auf eine steigende Anzahl andersgläubiger und säkulär geprägter Schüler, eine gegenwärtig aktuelle und auch nötige Debatte. Auch durch Pegida, AfD und neurechte Gruppierungen, die sich vor einer „Islamisierung des Abendlandes“ fürchten und sich als Hüter christlicher Werte präsentieren, scheint die christliche Religion wieder stärker mit der Politik verknüpft zu sein. Daher lohnt es sich, Ahlheims frühe Texte zur Hand zu nehmen und sich selbstkritisch mit der Theologie und Religionskritik sowie dem Verhältnis von Sozialismus und Religion nach 1968 auseinanderzusetzen. In kurzen, prägnanten und sprachgewandten Texten werden Themen von der Rolle der Frau über Karl Marx’ Religionskritik bis hin zur Veränderung der Theologie in sozialen Konflikten aus der Sicht des ehemaligen Studentenpfarrers thematisiert, die zum Rückblick in die Vergangenheit und zum Ausblick in die Zukunft einladen.
T. Reinsdorf
 

Diesen Artikel haben wir am Montag, 30. Januar 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.124s