Böhme, Ethik leiblicher Existenz

Böhme, Ethik leiblicher Existenz
Bild vergrößern

10,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 704 265
Böhme, Ethik leiblicher Existenz

Gernot Böhme

Ethik leiblicher Existenz

Über unseren Umgang mit der eigenen Natur

Suhrkamp, 2008
253 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
Best.Nr. 704 265

Es gibt Bücher, deren Inhalt läßt sich über den Titel erahnen. Gernot Böhmes Ethik leiblicher Existenz gerhört sicher nicht dazu. Ein Teil des Buches beschäftigt sich mit Themen, die sich der medizinischen Ethik im weitesten Sinne zuwenden: Seit sich die Technik buchstäblich dem Körper des Menschen zugewandt hat (Gentechnik, Reproduktions-und Transplantationsmedizin, Schönheitschirurgie, Neuro-Enhancement sind hierzu die Stichworte), bedarf es einer Verständigung darüber, wie wir als Mensch, als mündiger Patient mit unserer Natur leben wollen und wie eine gesellschaftliche Regulierung dazu aussehen soll. Zu diesem Zweck ist das Buch facettenreich angelegt. Neben einer (kurzen) Geschichte der Moral in der BRD finden sich knappe Abhandlungen etwa zum Verhältnis Ethik und Ästhetik, zum Neinsagen-Können als moralischer Kompetenz, über das leibliche Fundament des Selbstseins, oder die Natur und das Pathische (pathisch: von griechischen pàthein: leiden). Im letzten Abschnitt des Buches beschäftigt sich Böhme schließlich mit Ethik unter den Bdingungen der technischen Zivilisation. Ein nicht immer leicht lesbares Buch, aber für den am Thema Interessierten durchaus weiterführend.
Gernot Böhme war Professor fürPhilosophie an der TU Darmstadt und ist heute Direktor des Instituts für Praxis der Philosophie e.V. in Darmstadt.
B. Reinsdorf

Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 15. Oktober 2008 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.128s