Eagleman, Inkognito

Eagleman, Inkognito
Bild vergrößern

24,99 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 704 978
Eagleman, Inkognito

David Eagleman

Inkognito

Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns

Campus, 2012
328 Seiten, gebunden, Euro 24,99
Best.Nr. 704 978

Sucht man nach einem Buch zum Thema „Unterbewusstsein“ so stößt man in erster Linie auf eine ganze Reihe wissenschaftlicher Werke aus dem Bereich der Neurowissenschaften, die uns erklären, welche Gehirnregionen aktiv sind, wenn wir etwas tun, denken oder fühlen.
David Eaglemans neuestes Werk ist da ganz anders, denn es liefert einen unterhaltsamen und doch wissenschaftlich basierten Überblick über die vergangene und aktuelle Bewusstseinsforschung für ein breites Publikum. Vorwissen benötigt man nicht, denn dem Autor gelingt es durch einfache Gedankenexperimente und unzählige anschauliche Beispiele (auch) aus dem Erfahrungsalltag der Leser, komplexe Themen spannend aufzubereiten.
Unser Bewusstsein stellt bei der Wahrnehmung unserer Umwelt im Grunde nur wie die Spitze eines Eisberges dar, denn die eigentliche Wahrnehmung geschieht über unser Unterbewusstsein. Das Zusammenspiel unserer Sinnesorgane mit unserem Gehirn funktioniert in der Regel automatisch, also unbewusst, doch beim Thema Sinnestäuschung (Kapitel 2) wird schnell klar, wie wenig wir unsere Wahrnehmung bewusst steuern können. Unsere Sinne sind also nur allzu leicht manipulierbar, wie Eagleman anhand einiger bekannter, deshalb aber nicht minder faszinierender optischer Täuschungen veranschaulicht.
Bei der Lektüre gewinnt man den Eindruck, dass das Gehirn nur allzu oft macht, was es will, und die Erkenntnis, dass einige Dinge durchaus nicht so sind, wie wir meinen, dass sie eigentlich sein müssten, ist gleichsam befremdlich wie faszinierend. Ein spannender Aspekt in diesem Zusammenhang ist auch eine moralische Frage: Inwieweit ist der Mensch für sein Handeln selbst verantwortlich und wie ist eine krankheitsbedingte Veränderung im Verhalten zu bewerten, die etwa eine Straftat zur Folge hat? Spätestens in diesem Moment verschwimmen Schwarz und Weiß (wie die optische Täuschung auf dem Bucheinband) und lassen weitere Aspekte in ihren Graustufen an die Oberfläche treten.
Die ca. 260 Textseiten und eine Reihe informativer Abbildungen verteilen sich auf sieben Kapitel auf, die sich jeweils mit einem Schwerpunkt beschäftigen. Auf den restlichen ca. 50 Seiten werden dem interessierten Leser ausführliche Anmerkungen mit weiterführenden Informationen und Literaturhinweisen, sowie eine umfangreiche Bibliografie geliefert.
Fazit: Ein lehrreiches und spannend geschriebenes Sachbuch mit Aha-Effekt, das uns einen Blick in unser Unterbewusstsein ermöglicht.
M. Reinsdorf

 

Diesen Artikel haben wir am Montag, 06. Mai 2013 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.099s