Schirmbeck, Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen

Schirmbeck, Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen
Bild vergrößern

19,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 705 476
Schirmbeck, Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen

Samuel Schirmbeck

Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen

Warum wir eine selbstbewusste Islamkritik brauchen

Orell Füssli, 2016
285 Seiten, gebunden, Euro 19,95
Best.Nr. 705 476

Samuel Schirmbeck war viele Jahre Korrespondent in islamisch geprägten Ländern. Und so behandelt sein Buch zu großen Teilen die Situation in diesen Ländern, die (teils schleichende, teils mit Gewalt vorangetriebene) Islamisierung dieser Gesellschaften sowie Protest und Widerstand dagegen. Hier zeigt sich, dass die islamische Welt Aufklärerinnen und Reaktionäre hervorgebracht hat, die miteinander im Widerstreit liegen, wobei sich die Waagschale aktuell in den meisten Staaten zugunsten der letzteren neigt.
Das zweite Themas des Buches ist, wie im „Westen“, insbesondere aber in Deutschland, auf diese Auseinandersetzung geblickt und wie über sie geredet wird. Und hier stellt Schirmbeck den linken und liberalen Kräften mehrheitlich ein vernichtendes Zeugnis aus. Denn ausgerechnet das politische Lager, das in den letzten 250 Jahren die Kritik der Religion und ihrer gesellschaftlichen Folgen vorangetrieben hat, zeigt sich derzeit unfähig, eine politische Islamkritik zu entwickeln. Im Gegenteil: der Zusammenhang von orthodoxer Auslegung des Islams und autoritärem Umbau der Gesellschaft wird oft in Abrede gestellt, kritische Stimmen werden mit dem „Islamophobie“-Vorwurf überzogen. Solidarität mit denjenigen, die  in Algerien usw. dafür kämpfen, sich von der orthodox-islamischen Norm abweichend verhalten zu dürfen, kann Schirmbeck gerade in „kultursensiblen“ Kreisen nicht erkennen.
Auch wenn an manchen Stellen der Furor mit Schirmbeck durchgeht und „der Westen“ keine brauchbare Kategorie darstellt, hat dieses Buch das Zeug, eine in Deutschland dringend notwendige Debatte anzustoßen: Warum verraten bedeutende Teile der Linken diejenigen, die sich gegen den gesellschaftlichen Einfluss von Religion einsetzen, wenn diese Religion Islam heißt?
G. Reinsdorf

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

10,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Grabner-Haider/Wuketits, Religion als Zeitbombe?

Grabner-Haider/Wuketits, Religion als Zeitbombe?

12,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Abdel-Samad, Der Koran

Abdel-Samad, Der Koran

19,99 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Schepper, Denn es steht geschrieben

Schepper, Denn es steht geschrieben

12,90 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Czermak, Weltanschauung in Grundgesetz und Verfassungswirklichkeit

Czermak, Weltanschauung in Grundgesetz und Verfassungswirklichkeit

5,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.104s