Kurtz, Verbotene Früchte

Kurtz, Verbotene Früchte
Bild vergrößern

18,40 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 703 035
Kurtz, Verbotene Früchte

Paul Kurtz

Verbotene Früchte

Ethik des Humanismus

Angelika Lenz Verlag, 1998
369 Seiten, kartoniert, Euro 18,40
Best.Nr. 703 035

Paul Kurtz, Begründer des Committee for the Scientific Investigation of Claims of the Paranormal (CSICOP), gilt als einer der führenden Philosophen des säkularen Humanismus. In seiner "Ethik des Humanismus" plädiert er für eine weltliche Tugendlehre, die den Menschen hilft, für sich das gute Leben zu erreichen und die Würde der Anderen zu achten. Anhand einzelner Bereiche (Verantwortlichkeiten gegen sich selbst & andere, ethische Bildung, Menschenrechte, Intimsphäre usw.) reflektiert Kurtz eine Ethik, die sich nicht auf Gott und von einem solchen abgeleitete Moralsysteme stützt, sondern in der Tradition des amerikanischen Pragmatismus nach der jeweiligen Situation angemessenen Lösungen sucht.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Lindenfors, Gott gibt es wohl nicht

Lindenfors, Gott gibt es wohl nicht

12,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Mynarek, Luther ohne Mythos

Mynarek, Luther ohne Mythos

12,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Kurtz, Leben ohne Religion

Kurtz, Leben ohne Religion

11,30 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 13. Mrz 2005 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.122s