Kurzke / Wirion, Unglaubensgespräch, kt

Kurzke / Wirion, Unglaubensgespräch, kt
Bild vergrößern

12,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

Art.Nr.: 703 990
Kurzke / Wirion, Unglaubensgespräch, kt

Hermann Kurzke / Jacques Wirion

Unglaubensgespräch

Vom Nutzen und Nachteil der Religion für das Leben

Beck Verlag, 2007
280 Seiten, kartoniert, Euro 12,95
Best.Nr. 703 990

Jetzt auch als Taschenbuch: ein Gedankenaustausch zwischen einem gläubigen und einem ungläubigen Germanisten.
Alles begann mit einer Rezension, die der Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Mainz, Hermann Kurzke, im Dezember 2000 in der FAZ veröffentlichte. Darin beschwerte er sich über die Respektlosigkeit (die er „pubertäre Aufsässigkeit“ nennt), mit der nichtreligiöse Herausgeber sich in ihren Einleitungen mit der Bibel auseinandersetzen. Dies wiederum verärgerte Jacques Wirion, Präsident des Luxemburgischen Germanistenverbandes, der sich das Recht ausbedingte, der Bibel bewußt jeglichen Respekt zu versagen. Daraus entspinnt sich ein Briefwechsel zwischen einem „nicht mehr ganz gläubigen Christen“ und einem „nicht ganz ungläubigen Atheisten“ über zahlreiche grundlegende Fragen von Religion & Gläubigkeit (z.B. um ihre Rolle für einen Wertekonsens in der Gesellschaft oder ihre tröstende Funktion bei unabwendbarem Unglück), aber auch über aktuelle Ereignisse (z.B. den Dialog Habermas / Ratzinger).
Auch wenn beide ihre Vorliebe für die schöne Literatur nicht verleugnen können, entsteht eine echte Diskussion, die nicht inszeniert, sondern in vielen Momentaufnahmen wirklich authentisch wirkt (etwa wenn Kurzke den griechischen Philosophen Epikur entdeckt). Zugleich ist der Briefwechsel (neben Briefen sind auch Aphorismen und Essays in den Band aufgenommen) ein Dokument, das zwei Möglichkeiten, wie zeitgenössische Intellektuelle mit der Frage nach Gott umgehen, abbildet: Wirion versagt sich den Trost der Religion, da er nicht „zurück kann“ zum Glauben an einen personalen Schöpfergott und sich nicht emotional auf eine Illusion stützen möchte; Kurzke hält, so gut er dies angesichts des natürlich auch ihm geläufigen Wissens über die Bibel und die Widersprüchlichkeiten der christlichen Lehre kann, an seinem Glauben fest bzw. versucht, diesen spielerisch-postmodern so zu interpretieren, daß er ohne Aufgabe intellektueller Redlichkeit weiterhin daran festhalten kann.Gerade wer selbst solche Diskussionen mit dem weltanschaulichen Gegenüber häufig führt, kann hier einige anregende Wortwechsel finden.

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Blüm / Henkel, Streit über Gott

Blüm / Henkel, Streit über Gott

16,99 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Frick, Ende einer Illusion

Frick, Ende einer Illusion

13,70 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Hodgkinson, Anleitung zum Müßiggang

Hodgkinson, Anleitung zum Müßiggang

8,99 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Feuchter (Hrsg.), 12 kritische Aufsätze zu Gott...

Feuchter (Hrsg.), 12 kritische Aufsätze zu Gott...

4,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Kurtz, Leben ohne Religion

Kurtz, Leben ohne Religion

11,30 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Neue Rundschau: Atheismus

Neue Rundschau: Atheismus

10,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 23. Oktober 2007 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Besondere Aktion

Aktuelle Meldung

Parse Time: 0.116s